Ein Verein stellt sich vor:

Die "Fördergemeinschaft Burg Burgthann ist ein Zusammenschluß von Freunden der Burg Burgthann. Bereits seit Ende Juni 1980, also vor der Gründung des Vereins, hatte die "Freiwilli../Bilder/burg02.jpg ge Feuerwehr Burgthann" zur Rettung des Burgthanner Wahrzeichens vor dem Verfall verdienstvolle Arbeit geleistet. Um diese Arbeiten fortzusetzen schlossen sich am 30.November 1984 etwa 45 Gründungsmitglieder zur "Fördergemeinschaft Burg Burgthann e.V." zusammen. Man wollte kontinuierlich an den selbst gesteckten Zielen, Renovierung der im Besitz der Gemeinde befindlichen Gebäude durch freiwilligen Arbeitseinsatz, sowie Sammeln von alten Kulturgegenständen wie Bildern und Schriftdokumenten für ein Heimatmuseum, weiterarbeiten um dies alles der Nachwelt zu erhalten. Bereits 6 Wochen später fand die 1. Versammlung der bis dahin 86 eingetragenen Mitglieder statt. Bis heute wurden die eingestürzten Kellergewölbe unter dem Rittersaal teilweise originalgetreu aufgebaut und der Aufgang zum Burgturm gesichert. Die Sammlungen des Heimatmuseums sind in Räumen, die in Ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt wurden, ausgestellt. Darüber hinaus wurde eine umfangreiche Bilddokumentation mit historischen Ansichten aus allen Ortsteilen der Großgemeinde erstellt.

Die Ziele der Fördergemeinschaft:

Aufgabe der Fördergemeinschaft Burg Burgthann e.V. ist es, die vorhandene Bausubstanz der ehemaligen Ritterburg in Zusammenarbeit mit der Gemeinde zu retten, verlorengegangene Teile wiederherzustellen, die gesamte Burganlage als Stätte für kulturelle Veranstaltungen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen und sie zu unterhalten. Weitere Ziele sind die Errichtung eines Archivs, 1995 wurde anläßlich des 150-jährigen Jubiläums des Ludwig-Donau-Main-Kanals eine Dauerausstellung in den Räumen der Burg geschaffen. 1996 folgte der Umzug des Handwerksmuseums in den Kapellenbau. Im Juni 1997 wurde die Sanierung des Burgturms beendet. Die Wiedererrichtung des ehemaligen Badehauses neigt sich inzwischen dem Ende zu.
Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke und fühlt sich der Brauchtumskunde und -pflege sowie allgemeinen denkmalpflegerischen Anliegen anderer Bauwerke besonders verpflichtet. Der Förderung des Heimatgedankens dient die Durchführung der Eppelein - Festspiele( 3 - jährig) und der Betrieb des Heimat - und Kanalmuseums. Die dazu benötigten Mittel werden durch die Beiträge der ca. 400 Mitglieder sowie durch freiwillige Spenden aufgebracht.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, nachstehend unsere Bankverbindungen:

Bankverbindungen:

Sparkasse Nürnberg
IBAN DE46760501010380363754
BIC SSKNDE77XXX

Raiffeisenbank Burgthann
IBAN DE02760695640000804630
BIC GENODEF1BTO